Volker Pesch arbeitet freiberuflich als Texter, Journalist, Schriftsteller und dtp-Gestalter. Er textet und gestaltet Werbe- und Imageprodukte aller Art, schreibt Beiträge für Zeitungen, Magazine und Onlinemedien, veröffentlicht Erzählungen und Kriminalromane und entwickelt Drehbücher für Web Based Trainings. Mehr Informationen finden Sie auf der Seite zum Leistungsspektrum
Volker Pesch ist auch auf facebook

Der Autor über sich:

„Geboren bin ich 1966 am Niederrhein. Aufgewachsen in dieser kleinstädtischen und ländlichen Umgebung, die im Frühling vom Brummen der Honigbienen erfüllt war und im Spätsommer nach Brombeermarmelade duftete, war mir einfach selbstverständlich, dass Natur zu nutzen und zu schützen sei. Nach Herzenslust streiften wir Kinder durch die Wälder, angelten Barsche und Rotaugen, konstruierten Fallen aller Art oder erlegten mit dem Luftgewehr auch mal einen … (verjährt!).

Nach Abitur und Zivildienst studierte ich in Köln Politikwissenschaft, Geschichte und Philosophie, ging Mitte der 90er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter nach Greifswald (‚Aufbau Ost‘) und anschließend frisch promoviert als Assistent nach Erfurt. 2001 sagte ich dem Hochschulzirkus fröhlich Lebewohl.

Seitdem arbeite ich freiberuflich als Texter, Journalist, Schriftsteller und dtp-Gestalter. Zeitweise reizten mich immer mal wieder auch andere Aufgaben (oder deren Bezahlung…): So betrieb ich u.a. eine Yachtcharter-Firma, schipperte ein Traditionsschiff, war stellvertretender Geschäftsführer eines Jugendhotels, arbeitete für die Landeszentrale für politische Bildung M-V und leitete einen Eigenbetrieb der Stadt Greifswald.

Heute lebe ich gemeinsam mit meiner Frau, zwei Hunden und einer Katze im ländlichen Vorpommern. Unser Grundstück grenzt an Äcker, Weiden und Forst. Das Internet ist hier zwar etwas langsamer als anderswo, aber mittlerweile einigermaßen stabil. Stabil genug jedenfalls, um als Freiberufler im Home Office zu arbeiten. Und falls mal wieder der Blitz in die historische Telefonleitung der Deutschen Telekom gefahren ist, antworte ich auf Anfragen per Rauchzeichen oder Brieftaube.“

Also sprechen Sie mich bitte an!